Unterstützung bei Entwicklungsproblemen des Kindes

Als Fachärztinnen für Kinder- und Jugendpsychiatrie und als Kinderärztin haben wir grosse Erfahrung mit der Entwicklung kleiner Kinder. Körperliche und psychische Entwicklung verlaufen immer parallel – und beeinflussen sich gegenseitig. Die psychische Entwicklung kann beeinträchtigt sein bei diesen Problemkreisen:

Regulationsstörungen

  • Ihr Baby schreit stundenlang und ist nicht zu beruhigen. Der Schlafrhythmus ist unregelmässig. 
  • Ihr Kind kann nicht ein- und die Nacht nicht durchschlafen.
  • Ohne organischen Grund zeigt Ihr Kind ein problematisches Essverhalten oder verweigert das Essen, sodass Sie sich sogar um seine Entwicklung sorgen.

Verhaltensauffälligkeiten

  • Ihr Kind verfällt oft in heftige Trotz-/Wutanfälle; oder Ihr Kind zieht sich auffallend zurück.
  • Starke Trennungsangst Ihres Kindes führt zu «dramatischen Abschiedsszenen», wenn Sie es zum Beispiel in die KITA bringen.
  • Ihr Kind zeigt eine anhaltende starke innere Unruhe oder Spielunlust. Vielleicht befürchten Sie, dass es ein ADHS hat.

Eltern-Konflikte

Sie streiten sich häufig mit Ihrer Partnerin/Ihrem Partner im Zusammenhang mit dem Kind (unterschiedliche Auffassungen bezüglich Erziehung; Schwierigkeiten mit der neuen Rolle als Eltern; das Eltern-Sein lässt keinen Raum mehr für Ihre Partnerschaft).

Krisensituationen

Sie geraten mit Ihrem Kind öfter in Situationen, die Sie überfordern und Sie sind deswegen erschöpft. Leiden Sie nach der Geburt vielleicht am so genannten «Baby Blues» oder vermuten Sie eine postnatale Depression? Aufgrund von Überforderung sind Müdigkeit und Antriebslosigkeit Ihre ständigen Begleiter und Sie fühlen sich nicht mehr handlungsfähig.


Traumatisierende Erfahrungen

Haben Sie die Schwangerschaft und/oder die Geburt als schwere Belastung erlebt? War für Sie als Vater das «freudige Ereignis» der Geburt eher ein «Schock»? Fühlen Sie sich schuldig an den Problemen, die Ihr Kind zurzeit hat?

Besondere Belastungen

Schwierige Lebenssituationen in Ihrer jungen Familie können die Entwicklung Ihres Kindes bzw. die Eltern-Kind-Beziehung beeinträchtigen. Dazu zählen z.B. junge Elternschaft, gesundheitliche Probleme eines Elternteils, finanzielle Sorgen, Versagensängste und Ähnliches.