Isabel Grobauer

Fachärztin für Kinder- und Jugend­psychiatrie und Psychotherapie (FMH)

 

 

Mehr über Isabel Grobauer

Dr. med. Renate Müller, Entwicklungspraxis Luzern

Dr. med. Renate Müller

Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Eltern-Säuglings-/Kleinkind-Psychotherapie

 

Mehr über Renate Müller



RENATE MÜLLER

Meine Tätigkeit als Therapeutin beruht auf einem Medizinstudium mit stetiger Weiterbildung und langjähriger therapeutischer Praxis.


«Als Mutter zweier Kinder weiss ich aus eigener Erfahrung, dass  Elternsein eine Herausforderung sein kann. Ich habe gelernt: Krisen sind Chancen!»

Dr. med. Renate Müller



Ausbildung
1977–1984 Medizin-Studium und Promotion an der Universität Erlangen-Nürnberg (Deutschland)


1984–1989 Ausbildung zur Fachärztin für Kinderheilkunde in der Kinderklinik Josefinum, Augsburg

 

1999–2003 Ausbildung zur Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie an der Universitätsklinik Homburg/Saar (Deutschland)

Anerkennung der deutschen Diplome:
2004 Anerkennung des Arztdiploms und der beiden Facharzttitel für die Schweiz durch den Leitenden Ausschuss für die eidgenössischen Medizinalprüfungen, Bern.


Elternzeit
Ich bin verheiratet und habe für meine zwei mittlerweile erwachsenen Kinder meine Berufstätigkeit von 1989–1994 unterbrochen.


Fachärztin
1994–1998 Facharztvertretungen für Kinderärzte   

 

2004–2017 Oberärztin Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie beim Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst Luzern (KJPD) der Luzerner Psychiatrie (LUPS) mit Aufbau und Leitung der Baby- und Kleinkindsprechstunde (BKS) am KJPD Luzern

Ab 2018 Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie für Kinder von 0–5 Jahren und deren Eltern


Weiterbildung
2013 Abschluss der berufsbegleitenden mehrjährigen Ausbildung «Integrative Eltern-Säuglings-/Kleinkind-Beratung und Psychotherapie» an der Deutschen Akademie für Entwicklungsförderung und Gesundheit des Kindes und Jugendlichen e.V., München, Deutschland (Leitung: Prof. Dr. med. M. Papoušek)

2017 Abschluss des Supervisorenkurses (Prof. Dr. med. K. Schürmann, Prof. em. Dr. med. W. Felder), Zürich


Mitgliedschaften

  • FMH (Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte)
  • Kinderärzte-Vereinigung Zentralschweiz
  • Schweizerische Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (SGKJPP)
  • WAIMH (World Association of Infant Mental Health)
  • GAIMH (German Association of Infant Mental Health: Deutschsprachige Gesellschaft für Seelische Gesundheit in der frühen Kindheit) Tochtergesellschaft der WAIMH
Dr. med. Renate Müller, Entwicklungspraxis Luzern

Dr. med. Renate Müller

Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Eltern-Säuglings-/Kleinkind-Psychotherapie

 


Referate (Auszug)

  • Referate im Weiterbildungscurriculum der Kinderärzte-Vereinigung Zentralschweiz
    • «Wo kommt die Aggressivität her?» 10/11
    • «Frühe Förderung psychischer Gesundheit» 01/15
  • «Besuchsregelungen für Babys und Kleinkinder bei getrennten Eltern – Bedürfnisse und Überforderungen sehr kleiner Kinder in schwierigen Trennungssituationen». Übersichtsreferat für die KESB Luzern Land, 08/13
  • BKS am KJPD LU – Grundlegende Konzepte und Ablauf der Sprechstunde, ½-tägige Veranstaltung für Fachpersonal des KJPD Schwyz, 04/17
  • «Wohlbefinden und Schutz von Anfang an – Psychischen Belastungen bei Säuglingen und Kleinkindern begegnen» Lancierungsveranstaltung zum Kantonalen Kinder- und Jugendleitbild 2018 «Wohlbefinden und Schutz», Luzern, 01/18
  • In Planung: Mitarbeit am Block 4 des Weiterbildungs-Curriculums des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte in der Praxis, 11/18


ISABEL GROBAUER

Therapie und Beratung von Familien mit Babys und Kleinkindern wurden im Verlauf meiner beruflichen Tätigkeit zur wichtigsten und schönsten Aufgabe.


«Elternschaft verändert unser Leben und fordert uns heraus – eine Einladung zur Entwicklung.»

Isabel Grobauer



Ausbildung

1987–1996 Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München

 

1996–1998 Assistenzärztin in der pädiatrischen Praxis Dr. Schütte bei Augsburg

 

2003–2007 Schulärztin in der Stadt Zürich

 

2007–2018 Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychiaterin und -psychotherapeutin mit Stellvertretenden Oberarztstellen in der Autismusberatungsstelle der PDAG, der Baby- und Kleinkindsprechstunde der LUPS und der Konsiliar- und Liaisonpsychiatrie im Kinderspital Luzern sowie Assistenzstellen im erwachsenenpsychiatrischen Ambulatorium Sursee der LUPS und dem Zentrum für Angst und Depression in Zürich.

 

Seit 2015 als Oberärztin im Projekt «Hometreatment HotA – aufsuchende systemische Familienberatung und Therapie» im Aargau tätig.


Weiterbildung

Zürcher Neuromotorik bei Prof. Dr. med. Remo Largo

 

ADOS – Autismusdiagnostik bei Frau Dr.med. D. Rühl

 

Care-Index zur Mutter-Kleinkind-Interaktionsdiagnostik bei Dr. med. B. Nilsen, IASA

 

Mentalisierungsbasierte Therapie bei Dr. med. T. Bolm

 

2011–2013 Ausbildung in systemisch-analytischer Psychotherapie am Institut für Kinder-, Jugendlichen- und Familientherapie, Luzern

 

Seit 2012 in Weiterbildung in «Integrativer Eltern-Säuglings-/Kleinkind-Beratung und Psychotherapie» an der Deutschen Akademie für Entwicklungsförderung und Gesundheit des Kindes und Jugendlichen e.V., München, Deutschland (Leitung: Prof. Dr. med. M. Papoušek)

 

Seit 2016 Marte Meo – Videobasierte Entwicklungsunterstützung bei Dr. med. T. Niklaus

Dr. med. Renate Müller, Entwicklungspraxis Luzern

Isabel Grobauer

Fachärztin für Kinder- und Jugend­psychiatrie und Psychotherapie (FMH)

 


Familie
Ich bin verheiratet und lebe mit meinen beiden Söhnen und meinem Mann seit 1999 in der Schweiz.


Mitgliedschaften

  • FMH – Foederatio Medicorum Helveticorum
  • VSAO – Verband Schweizer Assistenz- und OberärztInnen
  • SGKJPP – Schweizerische Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
  • DGKJP – Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, e.V.
  • WAIMH/GAIMH – World/German-speaking Association of Infant Mental Health